WinklerLohse machen weiter

Stuttgart/Oberstdorf (dpa). - Die Eistänzer Kati Winkler und René Lohse haben die Entscheidung über ihr Karriereende aufgeschoben. Sie werden aber die Schlittschuhe so schnell nicht an den Nagel hängen. 'Die nächsten zwei Jahre werden wir weiter laufen - egal ob nur in Shows oder bei Wettkämpfen', sagte Kati Winkler in Stuttgart. Die beiden Bronzemedaillen-Gewinner bei der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Dortmund wollen sich im Mai oder Juni mit ihrem Trainer Martin Skotnicky zusammensetzen, um über die sportliche Zukunft zu entscheiden. 'Wir wollen erst einmal abwarten, was an Angeboten kommt', sagte Winkler. Neue Sponsoren hat das Duo seit seinem überraschenden WM-Erfolg noch nicht hinzugewonnen. Lohse sieht jedoch einige Möglichkeiten im Profigeschäft.

'In den USA geht das Schaulaufen wahnsinnig zurück, da ist das Publikum einfach satt', erklärte der Berliner. 'Doch in Europa hat Holiday on Ice volle Hallen, Kati Witt ist mit ihrer Tournee immer mehr im Kommen, da sind die TV-Galas. Es gibt viele Shows.' Auf keinen Fall wollen sich Winkler/Lohse heuer schon festlegen, ob sie bis zu den Olympischen Spielen 2006 weitermachen. 'Es gibt so viele Zwischenziele. Im nächsten Jahr findet die WM in Moskau statt. Danach könnte man schon viel mehr sagen', meinte Lohse. Sportlich macht sich das in Oberstdorf trainierende Paar ohnehin keine Illusionen. 'In Turin wollen die Russen absahnen und die Amerikaner', sagte Lohse. Beruflich haben die beiden zudem feste Pläne: Die gelernte Bürokauffrau Winkler möchte an der Kemptener Fachhochschule Tourismus-Management studieren und auch als Trainerin arbeiten, Lohse den Sportfachwart machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018