Wasserwacht: Eisflächen tragen vielfach nicht

Allgäu | mun | Die Wasserwacht hat zu besonderer Vorsicht beim Begehen von Eisflächen auf Gewässern aufgerufen. Vielfach seien die Seen zwar zugefroren, die Eisschichten aber zu dünn zum Begehen. Adolf Fröhlich von der Kemptener Wasserwacht hat Eisdicken gemessen:

l Großer Alpsee: nicht betreten, offene Stellen

l Engelhadepark/Stadtweiher in Kempten: zu dünn, nicht betreten

l Herrenwieser Weiher: 13 cm, Eis begehbar

l Vorsee Bisseroy: 18 cm, begehbar

lSchwarzenberger Weiher bei Oy: 21 cm, begehbar

lÖschlesee, Niedersonthofner See: Eisfläche zu dünn, teils unterbrochen: nicht betreten

lEschacher Weiher: 21 cm, begehbar - schneebedeckt

(alle Angaben laut Wasserwacht von gestern Nachmittag - ohne Gewähr)

Für die nächsten Tage erwarten die Meteorologen auch nachts mildere Temperaturen, so dass sich die Verhältnisse nach Wochenmitte vermutlich verschlechtern werden.

Unverändert gute Wintersportverhältnisse finden Skifahrer im Allgäu. Vielerorts sind weiter auch die Talabfahrten möglich, am Hohen Ifen sogar ohne Kunstschnee.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019