Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert

Allgäu (mun). - Mit mehreren, teils erheblich betrunkenen Autofahrern und Randalierern hatte es die Polizei am vergangenen Wochenende im Allgäu zu tun. Mit Tempo 170 km/h lieferte sich in der Nacht zum Samstag ein 22 Jahre alter Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei auf der B 19 im Oberallgäu. Zuvor war der Mann mit seinem Wagen an einer Verkehrskontrolle vorbeigefahren. Auf seiner Flucht demolierte der Fahrer mit seinem Pkw ein Verkehrsschild und ein Scheunentor. Ferner fuhr er in Sonthofen über eine rote Ampel. Schließlich konnten zwei Streifenwagen-Besatzungen den Mann zum Anhalten bringen. Er stand nach Polizeiangaben unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Der Alkomat zeigte einen Wert von 1,02 Promille. Ebenfalls in der Nacht zum Samstag war es vor einer Diskothek in Friedrichshafen zu einem Streit gekommen zwischen einem 21 Jahre alten Mann aus Friedrichshafen und den Insassen eines Pkw aus Lindau. Der 21 Jahre alte Mann wollte den Streit nicht auf sich beruhen lassen und folgte dem Pkw nach Lindau. Dort gingen die Insassen des Wagens plötzlich mit Bambusstecken auf den Friedrichshafener los. Als dieser den Vorfall wenig später bei der Polizei anzeigen wollte und dafür mit seinem Pkw vorfuhr, bemerkten die Beamten seine Alkoholfahne. Der Alkomat zeigte einen Wert von 1,0 Promille. Bei Kontrollen im Kreis Lindau wurden in dieser Nacht drei weitere Alkoholsünder am Steuer erwischt.

Ohne Schein, aber mit Promille In Buchloe wurde ein 38 Jahre alter Pkw-Lenker mit 1,28 Promille hinterm Steuer angetroffen. Seinen Führerschein hatte dieser Mann bereits im Juli vergangenen Jahres abgeben müssen - ebenfalls wegen Trunkenheit. In Oberstdorf zogen Polizeibeamte einen 78 Jahre alten Autofahrer mit Alkohol im Blut aus dem Verkehr. Die Häufung von Alkoholfahrten sei möglicherweise auf den beginnenden Fasching zurückzuführen, sagte ein Polizeisprecher. Angesichts der Faschingszeit appellierte die Polizei an die Verkehrsteilnehmer, nach Festen nicht betrunken zu fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018