Leutkirch
Unruhe um Ferienpark-Projekt bei Leutkirch

Unruhe um das bei Leutkirch (Kreis Ravensburg) geplante 300-Millionen-Euro-Freizeitprojekt des Unternehmens Center Parcs. Die Deutsche Presse-Agentur verbreitete am Mittwoch die Nachricht, wonach das Millionen-Projekt vor dem Aus stehe. Die Nachrichtenagentur will aus Kreisen der baden-württembergischen Landesregierung erfahren haben, dass eine angeblich von Center Parcs erbetene Bürgschaft von 100 Millionen Euro nicht gewährt werde. Verantwortliche des Unternehmens sowie Politiker vor Ort dementierten die Nachricht.

Sowohl Center-Parcs-Entwicklungsdirektor Jan Janssen als auch der CDU-Landtagsabgeordnete Paul Locherer und der Leutkircher OB Hans-Jörg Henle wundern sich über die angeblich verweigerte Bürgschaft. «Wir haben überhaupt keinen Antrag gestellt», sagte Janssen. «Ich verstehe deshalb nicht, dass eine Bürgschaft abgelehnt wird, die gar nicht beantragt worden ist.»

Nach Angaben von Locherer verhandelt Center Parcs mit der Landesregierung jedoch über eine Gewährung von Fördermitteln aus dem Topf für die Konversion militärischer Anlagen in der Größenordnung von fünf Millionen Euro. Zusätzlich gehe es um Zuschüsse für Infrastrukturmaßnahmen, etwa der Förderung des Radwegebaus und der Einführung eines kombinierten Rad-, Bahn- und Buskonzepts für die gesamte Region Bodensee-Oberschwaben. Locherer sagte, er hoffe auf eine rasche Entscheidung über diese Förderanträge, denn von deren Bewilligung hänge der Grunderwerb durch Center Parcs ab.

Das Unternehmen hatte sich noch vor Weihnachten das Vorkaufsrecht für die Fläche gesichert.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte bereits im Sommer eine Bürgschaft des Freistaats in Höhe von 50 Millionen Euro in Aussicht gestellt. 20 Prozent der geplanten Anlage liegen auf bayerischem Gebiet im Allgäu.

Das holländisch-französische Unternehmen Center Parcs plant auf dem etwa 162 Hektar großen Gelände des ehemaligen Munitionsdepots Urlau bei Leutkirch im Allgäu einen riesigen Ferienpark mit 800 Bungalows, subtropischer Badelandschaft und anderen Freizeiteinrichtungen. 800 neue Arbeitsplätze werden versprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019