TV-Mitschnitt als Beweisstück

Kaufbeuren (az). - Der Mitschnitt einer Boulevard-Fernsehsendung hat dem Kaufbeurer Jugendgericht das Beweisstück zur Verurteilung einer 22-jährigen Ostallgäuerin geliefert. Die junge Frau hatte vor rund einem Jahr Arbeitslosengeld bezogen und dem Arbeitsamt jedoch nicht mitgeteilt, dass sie ihr Geld als Tänzerin in einem Kemptener Nachtclub verdient.

Den Beweis für den Betrug lieferte dem Gericht der Mitschnitt einer TV-Sendung, in der es um die Brustvergrößerung der Angeklagten und ihrer Zwillingsschwester ging (wir berichteten). Daneben wurden in dem Beitrag Bilder der Schwestern gesendet, die diese bei Arbeit in dem Nachtclub zeigten. Durch den Betrug kassierte die Angeklagte insgesamt 225 Euro Arbeitslosengeld zu viel. Die Frau wurde zu 30 Stunden Sozialarbeit verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018