Institut
Tourismuszentrum an der Kemptener Hochschule: Streit ist beigelegt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Larissa Pucher
  • hochgeladen von Pia Jakob

Der Streit um das geplante Zentrum für Tourismus in Kempten ist offenbar beigelegt. Sowohl wegen der Finanzierung als auch der Laufzeit des Instituts war es Ende 2018 zu Dissonanzen zwischen Hochschule und Bayerischem Wirtschaftsministerium gekommen. In beiden Bereichen hatte die Hochschule deutliche Mängel ausgemacht und die Umsetzbarkeit des Vorhabens in Frage gestellt. Das Projekt stand auf der Kippe. „Inzwischen zeichnet sich eine tragfähige Lösung ab“, sagt Prof. Alfred Bauer, Dekan der Fakultät Tourismus an der Hochschule und designierter Leiter des Zentrums. Das Institut soll im ersten Halbjahr 2019 Jahr seine Arbeit aufnehmen.

Das neue Zentrum in Kempten entsteht im Rahmen einer millionenschweren Tourismusinitiative des Freistaats. Zielsetzung: Wissenschaft und Forschung bündeln und für ganz Bayern nutzbar machen – laut Bauer als „Schnittstelle für Tourismuspolitik, Wissenschaft und operative Praxis“. Konkret sollen regionale Anforderungen an den Tourismus untersucht und Konsequenzen für den gesamten Freistaat abgeleitet werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 05.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019