Kempten
Torhüter Greiss glänzt - Wolf hat Ladehemmung

Die Olympischen Spiele in Vancouver rücken immer näher. In der verbleibenden Zeit überprüft die AZ in loser Folge die Form der Allgäuer Nationalmannschaftsanwärter.

Thomas Greiss (23 Jahre/ aus Füssen/ San Jose Sharks/NHL): Obwohl Greiss im Klub nicht an Jewgeni Nabokov vorbeikommt, ist er in Vancouver die klare Nummer eins. Warum bewies er zuletzt mit 27 Paraden beim 4:2-Sieg der Sharks gegen die Edmonton Oilers.

Michael Wolf (28/Füssen/Iserlohn Roosters): Für seine Verhältnisse steckt der Torjäger in einer ernsten Krise: Seit fünf DEL-Spielen hat er nicht mehr getroffen. Trotzdem ist Wolf mit 21 Saisontoren die Nummer drei der Liga.

Dennis Endras (24/Sonthofen/Augsburger Panther): Augsburg erlebt derzeit eine echte Talfahrt, was jedoch nicht an dem Torhüter liegt. Endras spielt auch seine zweite DEL-Saison so als wäre es seine zehnte.

Sebastian Osterloh (26/Frankfurt Lions): Bereits vorzeitig verlängerten die Verantwortlichen am Main den Vertrag mit dem knallharten Verteidiger um zwei Jahre. Ein deutlicher Beweis für die Bedeutung von Osterloh für die Lions.

Alexander Sulzer (25/Kaufbeuren/Nashville Predators/NHL): Anfang des Jahres kam der Abwehrspieler in der NHL zweimal zum Einsatz. Danach musste er wieder auf die Tribüne.

Patrick Reimer (27/Mindelheim/ Düsseldorf MetroStars): Der Angreifer ist auf dem Weg zu seiner besten DEL-Bilanz. Aktuelles Highlight: Vier Scorerpunkte beim 5:2-Sieg vor einer Woche gegen Ingolstadt.

Jochen Reimer (24/Mindelheim/Grizzly Adams Wolfsburg): Nicht mehr so konstant überragend wie zu Saisonbeginn, aber immer noch einer der besten Torhüter der DEL.

Robert Dietrich (23/Kaufbeuren/Milwaukee Admirals/AHL): Trotz guter Saison und überragender Punktausbeute ist er für Olympia kein Thema. Scheitern die Admirals früh in den Play-offs, ist der Verteidiger ein heißer WM-Kandidat.

Felix Petermann (25/Füssen/Mannheim Adler): Die schlechte Saison seines Klubs verbessert die sowieso geringen Chancen von Petermann auf ein Nationalmannschafts-Comeback sicher nicht.

Thomas Holzmann (22/Kaufbeuren/Kassel Huskies): Mit zwei Toren in den letzten beiden Partien unterstreicht er seine Ambitionen auf den Titel «Neuling des Jahres».

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019