Titel geht zum dritten Mal nach Weiler

Lindenberg | sen | Nach 2004 und 2005 gewannen die Fußballer des FV Rot-Weiß Weiler II erneut den 'Westallgäuer Hallen-Cup' und dürfen den 'Pott' damit endgültig behalten. Bei dem vom Westallgäuer Bezirksligisten FC Lindenberg ausgerichteten Turnier für Vereinsmannschaften im Erwachsenenbereich traten insgesamt 15 Teams aus dem West-, Ober- und Unterallgäu an.

Spannendes Duell im Finale

Im Endspiel lieferten sich die Kicker aus der Westallgäuer Marktgemeinde ein spannendes Duell mit dem BSC Memmingen und gingen durch einen 5:4-Erfolg nach Neunmeterschießen als Turniersieger vom Platz. Gegen die geballte Kraft der Rot-Weißen, die mit Daniel Schwärzler einen Top-Mann zwischen den Pfosten hatten, war auch BSC-Neuzugang und Ex-Bayernligaspieler Edin Kahric machtlos.

Das 'kleine Finale' entschied der TSV Blaichach für sich, der nach einem 0:0 in einem Neunmeterkrimi den TSV Fischen 4:2 besiegte. Christian Felder, Vorstand des FC Lindenberg und Organisator, war zufrieden: 'Die Zuschauer sahen vor allem ab dem Viertelfinale Fußball auf hohem Niveau und bekamen insgesamt 172 Tore geboten.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019