Oberstdorf
Stürmische Übung

Gefahren leichter erkennen, Risiken vorbeugen und neueste Informationen aus dem Bereich der Lawinenprävention und der Rettung vermitteln: Spezialisten boten zu diesen Themen am gestrigen Sonntag ein praxisbezogenes Seminar an der Bergstation der Nebelhornbahn bei Oberstdorf an.

Der 13. Allgäuer Lawinentag - eine Gemeinschaftsveranstaltung der Bergschule Oberallgäu mit der Nebelhornbahn und der Allgäuer Zeitung - war seit langem ausgebucht und einige der 200 Teilnehmer waren sogar bis aus dem Augsburger Raum angereist. Pisten- und Variantenfahrer, Skitourengeher, Snowboarder und Schneeschuhwanderer aller Altersklassen fanden sich zunächst im Saal des Marktrestaurants an der Bergstation ein, um die Grundlagen der Lawinenkunde, die Anwendung eines Lawinenlageberichts und Verschüttetensuchgeräte kennen zu lernen. Nach den Ausführungen ging es dann hinaus ins Gelände.

Bei heftigem Schneefall, starkem Wind und wenig Sicht wurden unter anderem Schneedecken- und Lawinenbeurteilung, Verschüttetensuche, Planungs- und Entscheidungsstrategien geübt sowie die Suche mit Lawinenhunden demonstriert. Bernd Zehetleitner, Chef der Bergschule Oberallgäu, zeigte sich hoch zufrieden über das ungebrochene Interesse an diesem Allgäuer Lawinentag.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019