Strom für 1500 Haushalte

Allgäu (az). - Nirgends sonst wird in Deutschland im Verhältnis zur Einwohnerzahl so viel Strom aus Solaranlagen gewonnen wie im Landkreis Ostallgäu. Die Leistung liegt hier bei 53 Watt pro Einwohner. Der bayerische Landesschnitt beträgt im Vergleich 13 Watt pro Einwohner. In Hinblick auf die gesamte jährliche Stromleistung liegt das Ostallgäu deutschlandweit auf Platz drei.

Das geht aus der Förderstatistik der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (Kf W) hervor. Mit dem 100000 Dächer-Solarstrom-Programm hatte die Kf W bis zur Mitte vergangenen Jahres die Errichtung von Solarstromanlagen mit stark zinsvergünstigtem Darlehen gefördert. In absoluten Zahlen liegt das Ostallgäu laut Statistik mit einer Solarstrom-Leistung von mehr als 7000 Kilowatt - damit könnten 1500 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden - hinter den Landkreisen Ravensburg und Landshut deutschlandweit an dritter Stelle. An vierter Stelle folgt der Landkreis Unterallgäu mit mehr als 6000 Kilowatt und an 13. Stelle der Landkreis Oberallgäu mit fast 4500 Kilowatt Leistung. Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (Eza), wertet das Ergebnis als großen Erfolg und führt es unter anderem auf die günstigen Einstrahlungsbedingungen im Allgäu zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018