Straßenpreis mit iranischem Team

Durach (rk/asu). - Das Allgäu hat längst den Ruf einer Radsporthochburg. Seit ein paar Jahren gibt es sogar Großereignisse wie Deutschland-Tour, Bayernrundfahrt, Tour de Suisse oder Österreich-Rundfahrt, die über die Straßen der Region rollen. Daneben gibt es aber auch jede Mange an jährlich wiederkehrenden heimischen Rennen wie den '11. Duracher Straßenpreis' am Samstag (Vorrennen ab 10.30 Uhr). Höhepunkt dürfte das Rennen der Elite-Amateure um den Wagner-Sport-Extra-Cup gegen 12.40 Uhr werden. Waren es zuletzt bei der Deutschland-Tour Ullrich, Zabel & Co., die für Riesenbegeisterung im Allgäu sorgten, stehen bei den Duracher Rennen die Elite-Amateure und der Nachwuchs im Mittelpunkt. Und während an anderen Orten wie in der Allgäu-Metropole Kempten oder im kleinen Günzach die Kriterien die Fans entzücken, halten die Duracher Veranstalter an der klassischen Formel 'Straßenrennen' fest. Nachdem man im Vorjahr anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ausnahmsweise einmal ein Kriterium in der Ortsmitte veranstaltet hatte, sind die Organisatoren um Franz Meier wieder zu dem bewährten und äußerst anspruchsvollen 7,2 km Rundkurs über Oberhof-Rothen-Bechen zurückgekehrt.

Unbestrittener Höhepunkt wird im Rahmen der insgesamt sieben Rennen die 130-km-Jagd der Eliteamateure aus vier Nationen werden. Hier werden die Duracher für ihr jahrelanges Engagement insofern belohnt, weil im 80-köpfigen Feld auch das iranische National-Team steckt. Dieses befindet sich derzeit in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Athen. Den 'Rest' des Feldes bilden Spitzenteams aus Bayern und Baden-Württemberg sowie aus Österreich und der Schweiz. Die Allgäuer Topleute wie zum Beispiel Jonas Harm (RSG Allgäu) sind mit Ausnahme des RSC GAT Kempten komplett vertreten und mit Roland Meier vom TSV Durach ist ein echter Lokalmatador am Start. Eine recht prominente Lokalmatadorin gibt es auch beim weiblichen Nachwuchs mit Lisa Brennauer. Die mehrfache bayerische Meisterin startet bei der weiblichen Jugend. Ihr Rennen und das der Junioren, der männlichen Jugend und der Schüler zählt im Übrigen zur Allgäu-Rennserie um den 'Stevens-Jeantex-Lämmle-Cup'. i Tradition haben in Durach auch die Rennen 'Erster Schritt', wo alle Buben und Mädchen bis 14 Jahre auf einer leichten Drei-km-Strecke einen Test machen können. Meldungen für Kurzentschlossene hierzu und den anderen Hobbyrennen bis eine Stunde vor dem Start an der Oberhoferstraße oder telefonisch bei Franz Meier (0831/67242). Ab 10.50 Uhr beginnen die Lizenzrennen. Das Hauptereignis geht um 12.40 Uhr über die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018