Sonthofen
Strahlende Verstärkung

Ihr Lächeln ist charmant und ihre Augen strahlen voller Zuversicht. Norisha Campbell (29) ist der neue Silberstreif am zuletzt dunklen Sonthofer Volleyball-Himmel. Die US-Amerikanerin soll im Mittelblock endlich für entscheidende Punkte bei den abstiegsgefährdeten Bundesliga-Frauen des AT Sonthofen sorgen, denen in sieben Spielen noch kein Sieg gelang. «Die Mannschaft steht schlechter da, als sie verdient. Ich bin hier, um ihr zu helfen», begründet die mit einer Körpergröße von 1,92 Metern längste Spielerin bei den Oberallgäuerinnen ihre sportliche Rückkehr. Bereits im heutigen Heimspiel (Sa., 19 Uhr) gegen den deutschen Meister Schweriner SC schlägt Campbell für Sonthofen auf. Bis Ende Februar wird sie für frischen Wind bei den zuletzt in Sinkflug geratenen «Schmetterlingen» sorgen.

Danach will sie in eine ausländische Liga wechseln. Die Sonthofer hoffen, dass bis dahin der Klassenerhalt (nur ein Team steigt ab) geschafft ist. Die Saison dauert indes bis Mai.

Kuhglocken sorgen für Stimmung

«Diese Rückkehr ist das Beste, was uns passieren kann», freut sich Kapitän Lina Meyer (25). «Norisha ist eine Spielerin, zu der man aufschaut.» Und das ist nicht nur in Bezug auf ihre Körpergröße gemeint: In der Vorsaison hatte Campbell mit starken Leistungen dem Team von Trainer Andreas Wilhelm (40) zu einem Höhenflug verholfen. Gleich im ersten Spiel nach ihrer Verpflichtung gewannen die Sonthoferinnen im Dezember 2008 mit 3:0 gegen Alemannia Aachen. Es folgte eine starke Rückrunde. Mit elf Siegen beendete Sonthofen auf einem sicheren zehnten Platz die Saison.

Norisha Campbell verließ danach wehmütig das Allgäu, um bei einem größeren Verein ihr Glück zu versuchen. «Die Fans mit den Kuhglocken und die Stimmung bei den Heimspielen - das war Gänsehaut-Atmosphäre », sagte sie zum Abschied.

Danach geriet ihre Karriere freilich ins Stocken. Ein Gastspiel in Spanien brach die Mutter einer kleinen Tochter ab, weil es ihr dort nicht gefiel. Seit vier Wochen trainiert sie nun wieder mit dem Sonthofer Team. «Sie ist erstaunlich gut in Form», urteilt Trainer Wilhelm. Wundertaten von Campbell erwartet er im Heimspiel gegen die als einzige Mannschaft noch ungeschlagenen Schweriner freilich nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019