Start für Aktion Fastenopfer

Memmingen (sdo). - 'Gemeinden aufbauen im zusammenwachsenden Europa' ist heuer das Leitthema der 'Aktion Fastenopfer' der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern. In Memmingen wird die landesweite Aktion am Sonntag, 29. Februar, von Oberkirchenrat Wolfgang Töllner offiziell eröffnet. Rund 1530 bayerische Gemeinden werden bei der Aktion zwischen Aschermittwoch und Karfreitag über missionarische und diakonische Projekte in Osteuropa informieren und zu Spenden aufrufen. Der Eröffnungsgottesdienst findet am kommenden Sonntag ab 9.30 Uhr in der Memminger Martinskirche statt.

Der neue Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Ungarn, Péter G&po_135;ncs, hält die Predigt. Gestaltet wird der Gottesdienst vom Bordjanskij-Chor aus Tschernigiv (Ukraine), einer mit Memmingen befreundeten Stadt. Anschließend findet ein Empfang der Landeskirche und des Dekanats Memmingen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt. Als 'besondere Ehre' bezeichnet es Dekan Kurt Kräß, dass Memmingen für die Auftaktveranstaltung ausgewählt wurde. 'Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Verbindung zur Kirche im Osten aufrecht zu erhalten und zu stärken.' Kräß hat früher eine Tagesstätte an der tschechischen Grenze geleitet. Besonders freue es ihn auch, dass in Memmingen 'der Brückenschlag zwischen Kirche und Stadt stattfindet': Am Vorabend der offiziellen Eröffnung lädt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger zu einem Empfang ein. Diesem schließt sich ein Konzert des ukrainischen Chors im Kreuzherrnsaal an.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018