Spitzenresultate wieder breit gestreut

Vöhringen (sir). - Angesichts vieler Glanzleistungen bei der Allgäuer Meisterschaft in Vöhringen sparte der Vorsitzende des Leichtathletik-Kreises Allgäu, Hans-Erich Haack, nicht mit Lob: 'Es freut mich, dass wir wieder viele Jugendliche aus unterschiedlichen Vereinen haben, die Topresultate bringen.' Gab es in den vergangenen Jahren nur einzelne Spitzenergebnisse, so waren sie diesmal breit gestreut. Schon die Staffeln begannen mit einem Paukenschlag. Die Frauen des TV Kempten (TVK) mit Simone Salzger, Kristin Pittner, Juliane Tögel und Anna Henze sprintete einen neuen Allgäuer Rekord in 48,38 Sekunden. Ulrike Wellmann vom TSV Sonthofen lief als einzige Teilnehmerin die 100 m-Hürden unter 15 Sekunden (14,95). Weil sie sich dabei am Rücken verletzte, musste die 36-Jährige das mit Spannung erwartete 200m-Duell mit der Allgäuer 100 m-Meisterin, Simone Salzger, sausen lassen. Salzger lief auch ohne direkte Konkurrentin persönliche Bestzeit (25,65). Einen Tick schneller war Teamkollegin Juliane Tögel. Die A-Jugendliche sprintete in 25,51 Sekunden ebenfalls persönliche Bestzeit und gewann souverän vor ihrer Vereinskollegin Anna Henze. Im Kugelstoßen und Diskuswerfen dominierte wieder Nicole Kehrle-Selzer von der DJK Memmingen mit 11,55 und 36,82 m. Im 200 m-Lauf der Männer gab es einen erwarteten Sieger: Roger Redle (DJK Memmingen) sprintete 22,77 Sekunden. Überraschend schnell war Florian Geitner (16) von der TSG Füssen. In ausgezeichneten 22,84 Sekunden lief er unangefochten zum Sieg in der B-Jugend-Klasse. Das erwartete Hochsprungduell bei den B-Jugendlichen zwischen Thomas Seitz (TV Kempten) und Balthasar Bischlager (TSV Mindelheim) gewann diesmal der lange, schlaksige Kemptener mit persönlicher Bestleistung von 1,80 m. Allrounder Bischlager holte sich jedoch im Diskuswerfen seinen Titel (36,08) und wurde im Kugelstoßen mit 12,41 m knapp hinter Julian Krause (TSV Lindau - 12,50 m) Zweiter.

Gewaltiges Talent Bei den Männern wurde im Diskuswerfen Hans-Peter Kiechle vom TV Kempten seiner Favoritenrolle gerecht. Er gewann deutlich mit 43,80 m, musste allerdings im Kugelstoßen (14.36 m) Fabian Kocybik (14,67 m) den Vortritt lassen. Ihr gewaltiges Sprung- und Sprinttalent ließ die 16-jährige Caroline Dressler erneut aufblitzen. Die Kaufbeurerin gewann souverän mit 1,76 m, ließ aber auch über 100m Hürden (15,45) ihren Widersacherinnen keine Chance und lief über 200 m in 25, 69 Sekunden eine glänzende Zeit. Die Werferinnen des TV Hindelang machten in dieser Altersklasse sowohl im Diskus (Jaqueline Blanz mit 28,26 m) als auch im Kugelstoßen (Christine Schmidt mit 9,52 m) die Titel unter sich aus. Bei den A-Schülerinnen holte sich als erfolgreichste Teilnehmerin Sandra Lechner vier Titel (Weitsprung, 100 m, 300 m und 4 x 100 m-Staffel). Alina Fink (Hindelang) siegte im Dreisprung und im Hochsprung. Jakob Willer (TVK) und Andreas Neudecker (Haldenwang) waren die erfolgreichsten Schüler. Willer gewann das Kugelstoßen und Diskuswerfen, Neudecker war im Weit- und Hochsprung vorne.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018