• 3. August 2017, 17:38 Uhr
  • 53× gelesen
  • 0

Kurios
Sensation im Stall: Im Westallgäuer Grünenbach bekommt eine Kuh vier Kälber

(Foto: Benedikt Siegert)

Das hat Bauer Hansjörg Braun aus Grünenbach noch nie erlebt: Seine Kuh Carmen brachte nicht ein oder zwei, sondern gleich vier Kälber auf die Welt. Dass eine Kuh Vierlinge zur Welt bringt – und vor allem, dass alle überleben und putzmunter sind, ist äußerst selten.

Bauer Braun hatte im Vorfeld nicht gewusst, dass es Mehrlinge werden. Am späten Vormittag des 19. Juli hat Mutterkuh Carmen – für die sechsjährige Braunviehdame war es die dritte Geburt – das erste Kälbchen bekommen. 'Es war recht klein und ihr Bauch vorher ziemlich groß', erinnert sich der 59-Jährige.

Schnell hat er gemerkt, dass noch eines im Bauch ist und ihm auf die Welt geholfen. 'Da war für mich die Sache erledigt', sagt der Landwirt. Als er beim Mittagessen im Haus saß, sei es plötzlich wieder unruhig im Stall geworden. 'Die anderen Kühe schreien, wenn ein Kalb auf die Welt kommt', erklärt der Westallgäuer. Also habe er nach dem Rechten gesehen. Da lag das Dritte im Stroh. Und im Laufe des Nachmittags kam dann noch Nummer vier zur Welt.

Wie es ihnen und der Mutter geht und welches Glück Familie Braun mit den Vierlingsherzchen haben erfahren Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018