Rechne mit 20 000 Zuschauern

Immenstadt (mpf). - Triathlon im Doppelpack gibt es am nächsten Wochenende in Immenstadt. Rund 300 Ausdauerathleten haben am 17. Juli für die EM auf der Langdistanz (4 km Schwimmen, 136 km Radfahren und 29 km Laufen) gemeldet. Knapp doppelt so viele Teilnehmer gehen einen Tag später beim Internationalen Allgäu-Triathlon (2/92/22) auf die Strecken. Organisator der Doppel-Veranstaltung ist German Altenried. Ein Triathlon-Spektakel in dieser Größenordnung hat es bisher im Allgäu noch nicht gegeben. Wie stemmen Sie eine derartige logistische Herausforderung? German Altenried: Die Veranstaltung fordert von meinen Mitarbeitern natürlich erheblichen Einsatz. Aber mein Team ist hoch motiviert und möchte zeigen, dass wir die Großveranstaltung gut über die Bühne bringen werden. Wir sind eine eingespielte Mannschaft mit sehr viel Erfahrung. Wie sind die Aufgaben verteilt? Altenried: Insgesamt gibt es 40 Postenleiter.

Unter anderem für die einzelnen Schwimm-, Rad- und Laufstrecken, den Funkverkehr und die Siegerehrung. Diesen Ressort-Chefs sind eine bestimmte Zahl von Helfern zugeordnet. Werden Ihre Mitarbeiter geschult? Altenried: Die meisten der der knapp 700 Helfer aus Immenstadt und den umliegenden Gemeinden sind schon seit 22 Jahren bei Triathlonveranstaltung dabei und wissen genau, was sie zu tun haben. Alle arbeiten mit so viel Engagement, dass eigentlich nichts schief gehen kann. Die Schwimm- und Radstrecke bleibt die gleiche. Was hat Sie dazu bewogen, die Laufstrecke durch die Innenstadt zu verlegen? Altenried: Diese Idee hatten wir schon seit Jahren. Da der Illerdamm in Richtung Blaichach derzeit eine einzige Baustelle ist, war es naheliegend, die Teilnehmer durch die Innenstadt zu schicken. Zumal hier auch das Rahmenprogramm steigt und die Zuschauer die Athleten hautnah erleben und für Stimmung sorgen können. Mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie? Altenried: Ich gehe davon aus, dass bei gutem Wetter am Samstag und Sonntag jeweils 20 000 Zuschauer unterwegs sind. Was war Ihre persönliche Motivation, eine Triathlon-EM ins Allgäu zu holen? Altenried: Mit dieser Veranstaltung haben wir die Möglichkeit, gerade im Sommer neue Urlauber zu locken. Wir wollen zeigen, dass das Allgäu die ideale Region ist, um sich sportlich zu betätigen. Hier kann man schwimmen, radeln und laufen. Und weil man davon Hunger und Durst bekommt, wird unter anderem auch Geld in Gasthäusern und Restaurants gelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019