Privatisierung von Bahnstrecke gestoppt

Kempten (bil). - Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat bei der endgültigen Privatisierung der ehemaligen Interregio-Linie Hof-München-Oberstdorf teilweise einen Rückzieher gemacht. Sie zog nach eigenen Angaben zunächst die Ausschreibung der Linie zurück. Die BEG begründet diesen Schritt damit, dass keine Angebote eingereicht wurden, die den Anforderungen der Ausschreibung in vollem Umfang entsprochen hätten. Nun müsse entweder neu ausgeschrieben oder mit den bisherigen Bewerbern verhandelt werden, erklärt ein Pressesprecher des Bayerischen Wirtschaftsministeriums das weitere Vorgehen. Dessen oberster Dienstherr, Wirtschaftsminister Otto Wiesheu, steht der BEG als Aufsichtsratsvorsitzender vor. Sein Sprecher betont, dass die Verbindung Oberstdorf-Hof erhalten bleiben soll.

An der Ausschreibung der BEG beteiligt hatten sich unter anderem die Deutsche Bahn und der Allgäu-Express 'Alex' (siehe Artikel auf der nächsten Seite). Eine Bahn-Sprecherin wollte den Rückzug gestern nicht bewerten. Wolf-Dieter Deuschle, Geschäftsführer der am 'Alex' beteiligten Euro Thurbo, begrüßte hingegen die Entscheidung der BEG. Die Anforderungen der Ausschreibung hätten nur Züge eines spanischen Herstellers zugelassen. Diese könnten aus technischen Gründen aber voraussichtlich bis zum geforderten Zeitpunkt (2006/2007) in Deutschland nicht zugelassen werden. Der Fahrgastverband Pro Bahn hingegen bedauert die Entscheidung der Eisenbahngesellschaft. Sie vermutet, dass die BEG damit den spanischen Hersteller abstrafen will. Er wollte zunächst den insolventen Waggonhersteller PFA in Weiden übernehmen, hat sein Angebot dann aber zurückgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018