• 4. Januar 2018, 19:12 Uhr
  • 45× gelesen
  • 0

Nahverkehr
Politiker fordern: Mehr Bahnstrecken im Allgäu elektrifizieren

(Foto: Bernhard Weizenegger)

Der Regionale Planungsverband Allgäu ist sich einig und der Oberallgäuer Kreistag hat eine Resolution verabschiedet: Das Allgäu soll von einem 'Sonderprogramm Elektrifizierung' für den Nahverkehr profitieren. Doch das muss erst einmal geschaffen werden. Immerhin: Die CSU hatte es im Bundestagswahlkampf versprochen.

Bei den anstehenden Sondierungsgesprächen und wahrscheinlich folgenden Koalitionsverhandlungen solle dieses Thema von den CSU-Politikern eingebracht werden, sagt der Oberallgäuer Kreisrat Toni Vogler (CSU). Diese 'einmalige Chance' müsse genutzt werden, um beispielsweise eine Elektrifizierung der Strecke Oberstdorf-Kempten-Buchloe anzugehen.

Die Elektrifizierungs-Wunschliste der Politiker aller Couleur im Allgäu ist lang: Dazu gehört vor allem auch die Verbindung von Oberstdorf über Kempten und Memmingen nach Ulm sowie Buchloe–Augsburg und Immenstadt–Lindau.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 05.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018