Politik
Politiker fordern Elektrifizierung weiterer Bahnstrecken im Allgäu

Resolution: Im Allgäu sollen weitere Bahnstrecken elektrifiziert werden.
  • Resolution: Im Allgäu sollen weitere Bahnstrecken elektrifiziert werden.
  • Foto: Bernhard Weizenegger
  • hochgeladen von David Yeow

Eine Resolution „Pro Schiene Allgäu“ hat der Regionale Planungsverband Allgäu bei einer Verkehrskonferenz in Augsburg verabschiedet. Unterzeichnet haben die Erklärung zahlreiche Politiker aus der Region, darunter auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (Durach/Oberallgäu). Gefordert wird unter anderem die Elektrifizierung weiterer Strecken in der Region.

Auf den Allgäuer Hauptstrecken solle zumindest ein Stundentakt eingeführt werden. Vor allem geht es in der Erklärung aber um die Forderung nach besseren Verbindungen zwischen der Landeshauptstadt und Kempten, Kaufbeuren sowie Füssen. Hintergrund ist die Sorge, dass nach der Elektrifizierung der Strecke München-Lindau die Zahl der Verbindungen in die Landeshauptstadt abnimmt. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 16.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019