Optimismus macht sich breit

Ottobeuren (tla). - Den ersten von vier 'Matchbällen' zum Klassenerhalt haben die Regionalliga-Handballer des TSV Ottobeuren am Sonntag um 17 Uhr bei der SG Bietigheim/Metterzimmern, dem derzeitigen Tabellenvierten. Sie sind allerdings nur krasse Außenseiter. Entschieden die Gastgeber doch bereits das Hinspiel im Allgäu mit 35:29 für sich.

Hinzu kommt doe bekannte Auswärtsschwäche der Mannen um Trainer Zoran Tosic. Der Erfolg in Hemsbach stimmt die Verantwortlichen jedoch optimistisch. Bei vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz können die Allgäuer zudem unbeschwerter aufspielen. Die Pause über Ostern hat den Ottobeurern Gelegenheit gegeben, die kleineren Blessuren auszukurieren, so dass Trainer Tosic voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. Auch Torhüter Armin Königsperger hat seine Rückenverletzung überwunden und wird die Reise ins Schwäbische mitmachen. Einzig der Rückraumspieler Herbert Tschugg fehlt aus beruflichen Gründen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018