Nichts Neues in Sachen Trainer

Kaufbeuren (mib). - Ursprünglich wollte Bernhard Pohl bei einer Pressekonferenz gestern eine Neuverpflichtung des ESV Kaufbeuren bekannt geben. Doch obwohl der Eishockey-Zweitligist und der deutsche Stürmer sich 'eigentlich einig' seien, ist die Sache noch nicht '1000-Prozentig', so Pohl. 'Der Spieler wollte sich bis Donnerstag erklärt haben, flirtet aber noch mit einem DEL-Klub.' Stürmer Tobias Hubner zierte sich dagegen nicht und verlängerte für ein Jahr. Im Tor wird weiterhin Martin Cinibulk stehen, der seine Ausstiegsklausel nicht wahrgenommen hat. Ebenfalls beim ESVK bleibt Verteidiger Frank Appel. Von der DNL(Deutsche Nachwuchs Liga)-Mannschaft des SC Riessersee kommt Abwehrspieler Benedikt Kastner.

Der 17-Jährige erzielte in 32 Spielen 14 Scorerpunkte (fünf Tore/neun Assists). Definitv nicht weiter verpflichtet wird Verteidiger Sebastian Schlegel. In Sachen Trainer gibt es noch nichts Neues. Drei Kandidaten, die alle schon in Deutschland trainiert haben, sind in der engeren Auswahl. Eine Entscheidung soll in zwei bis drei Wochen fallen. Fest steht der Termin für die Saisoneröffnung: Am Samstag, 14. August steigt das Stadionfest. Abends tritt der ESVK zum ersten Vorbereitungsspiel gegen Aufsteiger Moskitos Essen an. Weitere Gegner werden Bad Tölz, Ingolstadt, Füssen und Rosenheim sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018