Kempten
Nach mildem Jahreswechsel erneut kalt

Mild und voraussichtlich niederschlagsfrei wird die Silvesternacht im Allgäu. Ganz anders im Norden Deutschlands: Dort müssen sich die Menschen zum Feuerwerk warm anziehen, prognostizieren die Meteorologen.

Grund für die Zweiteilung ist eine Luftmassengrenze quer über Deutschland, die Kaltluft im Nordosten von deutlich milderer im Südwesten trennt. «Freitag und Samstag wird es auch bei uns wieder zunehmend bis ins Flachland schneien», sagt Diplom-Meteorologe Joachim Schug von Meteomedia.

Heute kann nach Angaben der Meteorologen die Schneefallgrenze vorübergehend bis auf 2000 Meter ansteigen. «An Silvester wird es dann tagsüber wechselhaft, teils sonnig und wahrscheinlich trocken», prognostiziert Schug: «Also ideal fürs Skifahren oder einen Spaziergang». Zumindest in höheren Lagen wird das erwartete Tauwetter mit bis zu zehn Grad in den Tälern am heutigen Mittwoch die Schneedecke nicht vollständig dahinschmelzen lassen. Da es in den vergangenen zwei Wochen häufig kalt war, konnten zudem in vielen Skigebieten Kunstschnee-Vorräte produziert werden.

Freuen können sich über das für Donnerstag erwartete Wetter die rund 1000 Teilnehmer des Silvesterlaufs in Kempten.

Zu Beginn des neuen Jahres sollten wir uns dann wieder auf Winterwetter mit neuen Schneefällen einstellen. Wie ergiebig die Niederschläge nach dem kräftigen Temperaturrückang am Freitag/Samstag sein werden, ist derzeit allerdings noch nicht abschätzbar. Eines aber ist klar: In den Skigebieten wird Neuschnee dann dringend benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019