• 8. Januar 2018, 07:11 Uhr
  • 41× gelesen
  • 0

Wetter
Nach Hochwasser hat sich die Lage im Allgäu entspannt

(Foto: Matthias Becker)

Nach dem Dauerregen mit Sturm und Tauwetter am vergangenen Mittwoch und Donnerstag sind in der Nacht zum Freitag die Gewässerpegel im Allgäu stark angestiegen. Inzwischen hat sich die Situation aber wieder vollständig normalisiert. Bereits am Freitagmorgen hatte das Wasserwirtschaftsamt in Kempten Entwarnung gegeben.

In der Nacht zum Freitag war die Iller am Pegel Sonthofen über die Hochwasser-Meldestufe 1 angestiegen, in Kempten wurde die Meldestufe 2 knapp erreicht. Damit lagen die Abflussmengen der Iller jedoch noch . Nach seinen Worten gab es auch auf der Wertach nur ein kleines Hochwasser, der Lech sei ebenfalls weit weniger stark als prognostiziert angestiegen.

Entspannt hat sich inzwischen auch die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen, die gestern noch mit Stufe zwei (von fünf) angegeben wurde.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 08.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018