Schwangau
Museum der Wittelsbacher soll 2011 eröffnen

Die Pläne für ein Wittelsbacher-Museum in Hohenschwangau (Ostallgäu) werden immer konkreter. Wie berichtet, will das bayerische Adelsgeschlecht, das über Jahrhunderte die Monarchen des Freistaats stellte, im einstigen Grandhotel «Alpenrose» seine Geschichte erlebbar machen. Wie der Wittelsbacher Ausgleichsfonds als Bauherr im Schwangauer Gemeinderat erläuterte, spannt sich der Bogen der Ausstellung am Fuß der Königsschlösser vom hohen Mittelalter über Historismus und NS-Diktatur bis zur Bedeutung Neuschwansteins für den heutigen Tourismus.

Der denkmalgeschützte Komplex der «Alpenrose» wird dafür mit Millionenaufwand saniert. Das Museum soll 2011 (dem 125. Todesjahr von König Ludwig II.) eröffnen und im Jahr rund 200000 Besucher anziehen. Angedacht ist später auch ein Hotelbereich mit 14 Suiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019