Mit Heimsieg alles klar machen

Ottobeuren (tla). - Am Samstag ab 20 Uhr steigt in Dreifachturnhalle das vorletzte Heimspiel der Regionalliga-Handballer des TSV Ottobeuren. Das Team um Trainer Zoran Tosic trifft auf den Tabellenzweiten und Zweitliga-Absteiger HSG Bad Neustadt. Vom Papier her sind die Allgäuer nur Außenseiter, doch bei den zuletzt gezeigten Leistungen in heimischer Halle scheint alles möglich. Bis zum vergangenen Spieltag redeten die Gäste noch ein gewichtiges Wort um den Wiederaufstieg mit, doch nach der Heimniederlage gegen den Tabellenführer Oftersheim ist der Aufstiegszug für die Franken abgefahren. Sechs Punkte Rückstand bei noch drei Partien sind nicht mehr aufzuholen. Damit hat Bad Neustadt das gesteckte Saisonziel verpasst.

Über sich hinausgewachsen Es bleibt abzuwarten, wie der Außenseiter diese Situation nutzt. Die Ottobeurer sind in dieser Saison gleich mehrfach in eigener Halle über sich hinausgewachsen. Lohn für diese Leistungen, die in einem absolut verdienten Heimsieg gegen den Tabellenführer bisher ihren Höhepunkt fanden, ist Platz sechs in der Heim-Tabelle. Nur dieser Heimstärke ist es zu verdanken, dass der Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen ist. Zwei der drei Absteiger stehen mit Langenau und Fellbach nahezu fest, für den dritten kommen neben den Allgäuern noch fünf weitere Teams in Frage. Mit einem Heimsieg kann Ottobeuren den Klassenerhalt sichern. Manager Willi Höbel hofft gegen Bad Neustadt auf eine volle Halle. Trainer Tosic kann wohl auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Die Aufstellung wird sich erst im Abschlusstraining ergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018