Meisterin der Buckel

Chatel/Weiler | sta | Zum Saisonauftakt der Europacup-Serie in der olympischen Disziplin Ski-Freestyle holte sich Katharina Förster von der RG Weiler-Simmerberg in Chatel in Frankreich beim Dual-Wettbewerb in der Buckelpiste Gold. Die 19-Jährige konnte dabei nicht nur WM- und Olympia-Starterinnen hinter sich lassen, sondern sich auch gegen aktuellen Weltcup-Fahrerinnen aus der deutschen Freestyle-Nationalmannschaft von Bundestrainer Enno Thomas behaupten.

Beim Dual-Wettbewerb geht es im Gegensatz zum Einzel im direkten Duell gegen die Kontrahentinnen, wobei sich Förster in einem packenden Finale gegen Marina Kaffka (20/SC Gaißach) durchsetzte und sich den obersten Podiumsplatz holte. Für Förster war es die erste Goldmedaille bei einem Europacup. Auch beim zweiten Dual-Wettbewerb zeigte sie ihre Klasse und musste sich nur der Weltcupfahrerin und Olympiateilnehmerin Yuliya Rodionova (Kasachstan) geschlagen geben. In der Europacup-Rangliste ist Förster Vierte.

Weitere Allgäuer gut platziert

Sportsoldatin Marie Theres Schraudolf (20/SC Oberstdorf) kam ebenfalls ins Finale fahren und wurde Zehnte, der Pfrontener Manuel Brambrink (20) behauptete sich in dem 72 Starter-Feld als 34. Weitere Ergebnisse und Infos im Internet unter www.ski-freestyle.info.

Der nächste Europacup findet am Wochenende in Schliersee statt. Infos:

www.europacup.ski-freestyle.info

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019