Mehrere hundert Meter abgestürzt

Immenstadt | bil | Ein 39-jähriger Mann ist nach Polizeiangaben am Samstag am Steineberg bei Immenstadt mehrere hundert Meter tief abgestürzt. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Aufstieg war zu steil

Der Mann aus Baden-Württemberg war mit zwei Begleitern auf einer Schneeschuhtour. Da ihnen der Aufstieg zum Steineberg zu steil war, stiegen die drei Wanderer an der Nordseite des Berges durch wegloses Gelände ab. Dabei gerieten sie in ein sehr steiles, mit Felsen durchsetztes Gebiet. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der 39-Jährige dort in einer Rinne ab. Er konnte von den Einsatzkräften der Bergwacht Immenstadt und der Alpinen Einsatzgruppe der Allgäuer Polizei nur mehr tot geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019