Material- und Lichttest für die WM 2005

Oberstdorf (az). - Das Flutlicht an der neuen WM-Schanze in Oberstdorf hat beinahe eine magnetische Anziehungskraft. Seitdem die Allgäu Arena Ende vergangenen Jahres weithin sichtbar erleuchtet ist, strömen täglich mehrere Dutzend Urlauber und Einheimische hoch zur Schanze - um einfach nur die neue WM-Sportstätte zu bestaunen oder aber dem Nachwuchs des SC Oberstdorf beim Training zuzuschauen. Wer am Dienstag abend einen Spaziergang zur Allgäu Arena unternahm, der hatte besonderes Glück: Zum einen absolvierten die deutschen Skisprung-Stars zum Saisonabschluss ein letztes Training, zum anderen demonstrierte das Kemptener Ingenieurbüro Gutmann, wie man das 'schönste Skistadion der Welt' (Original-Ton von FIS-Renndirektor Walter Hofer) mit Licht- und Farbeffekten noch attraktiver gestalten könnte. Die deutschen Skispringer Georg Späth, Michael Uhrmann, Martin Schmitt, Alexander Hocke und Maximilian Mechler gingen - bevor sie von Bundestrainer Wolfgang Steiert in den Urlaub verabschiedet wurden - am Dienstag und Mittwoch noch ein paar Mal über den Bakken der WM-Schanze. Drei Firmen hatten dem Deutschen Skiverband (DSV) ihre Ski zum Test zur Verfügung gestellt.

Welche Erkenntnisse daraus gezogen wurden, bleibt ein Geheimnis. Steiert: 'Wichtig war, dass wir das Material noch einmal auf Schnee getestet haben.' Und er fügt an: 'Es gibt doch keine bessere Motivationsspritze für die Sommerpause und die kommenden Saison als gute Sprünge von der WM-Schanze'. Motiviert wurden auch die WM-Organisatoren. Und zwar durch die Lichtspielchen, die das Ingenieurbüro an den Turm und den Anlauf der Großschanze zauberte. Geschäftsführer Gerhard Landerer: 'Wir wollten zeigen, dass durch Licht und Farbe ein zusätzliches Aha-Erlebnis beim Zuschauer erzeugt werden kann. WM-Generalsekretär Rudi Höller fand die Präsentation sehr schön. 'Aber ob es realisierbar ist, ist letztlich eine Kostenfrage'.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018