Lindau: Erneut Schlägerei in Stadtbus

Lindau | az | Erneut ist es in einem Lindauer Stadtbus zu einer Schlägerei gekommen. Ein Jugendlicher fühlte sich durch einen anderen gestört, da dieser mit dem Handy laut Musik hörte. Es kam zu einer kurzen Auseinandersetzung, bei der der eine Jugendliche den anderen mit der Hand zweimal gegen den Kopf schlug. Der Busfahrer alarmierte die Polizei. Wie mehrfach berichtet, war erst vor wenigen Tagen ein 19-Jähriger in einem Lindauer Stadtbus angegriffen und verletzt worden. Die Polizei ermittelt gegen mehrere Busfahrer wegen unterlassener Hilfeleistung.

Um die Aufklärung dieser Vorkommnisse soll es heute in einem Gespräch zwischen der Lindauer Oberbürgermeisterin Petra Seidl, Stadtwerkechef Roland Warner sowie den beiden Geschäftsführern des Busbetreibers RBA gehen. Warner will erreichen, dass die RBA den Sachverhalt bezüglich der Schlägerei lückenlos aufklärt und 'dass wir mit der RBA und ihren Geschäftsführern festlegen, dass sich so etwas nicht wiederholt.' Nach wie vor im Raum stehen Warners Zweifel, ob die Vergabe des Busbetriebes an die RBA ab dem Jahr 2010 noch die richtige Lösung ist. Auch die Videoüberwachung in den Bussen und die Schulung der Fahrer sollen Thema des Gesprächs sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019