Allgäu
Lage der Berufsfischer am Bodensee entspannt sich

Lindau/Friedrichshafen Die rund 200 Berufsfischer am Bodensee können etwas aufatmen. Nach den schlechten Ergebnissen der Vorjahre haben die Fischer 2008 wieder deutlich mehr Fische aus dem «Schwäbischen Meer» gezogen.

Im bayerischen Gebiet zwischen Lindau und Nonnenhorn waren es etwa zwölf Tonnen mehr als 2007. Wie der Präsident des Internationalen Bodensee-Fischereiverbandes, Wolfgang Sigg, jetzt sagte, wurden 2008 mit insgesamt 725 Tonnen rund 130 Tonnen Fische mehr gefangen als im Jahr davor. Dieser Trend setze sich auch 2009 fort. Obwohl noch keine genauen Zahlen bekannt seien, zeichne sich ab, dass besonders der Felchen-Fang im Bodensee weiter zunimmt. (ddp)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019