Rust / Kempten
Kleiner Mann auf großer Bühne

2Bilder

Eine Burgruine und mittendrin ein Drachenkopf: Als DJ Bobo vor eineinhalb Jahren mit seiner Vampires-Alive-Tour in der Kemptener Big Box gastierte, benötigte seine Bühne die ganze Breite der Halle. Bei seiner neuen Show mit dem Titel «Fantasy», die am vergangenen Wochenende im Europapark in Rust umjubelte Premiere feierte, suchte der Pop-Entertainer die Höhe. 14 Meter ragt eine riesige Figur nach oben und touchiert mit dem kahlen Kopf das Zeltdach.

Offenbar liebt dieser schmächtige Mann aus der Schweiz, der mit bürgerlichem Namen René Baumann heißt, das Gigantische. Vor 14 Monaten haben der 41-Jährige und sein Team die Idee geboren, wohlwissend, dass sie damit in einigen Hallen gar nicht mehr auftreten können, weil die schlicht zu klein sind.

Acht Lastwagen für die Technik

In Kempten allerdings werden sie erneut zu Gast sein. Ín der Big Box bleiben sogar noch ein paar Meter Luft nach oben. Die Ausmaße der Bühne imponieren Big-Box-Chef Christof Feneberg. Aber auch die neue Show hat es ihm angetan. «DJ Bobo spielt ganz oben mit», lobte er nach der Premiere, die er sich mit drei seiner Mitarbeiter in Rust anschaute. Allerdings müssen sich die Fans noch eine Weile gedulden. Die Fantasy-Tour (Motto: «Höher, schneller, DJ Bobo!») startet erst im Mai 2010.

Am 30. Mai steuern die acht Trucks mit den rund 20000 Einzelteilen Kempten an. Für den Aufbau benötigen die 20 Techniker und ihre 20 Helfer schätzungsweise sechs bis acht Stunden. Immerhin müssen rund 18 Tonnen Stahl gewuchtet und 5000 Meter Kabel verlegt werden.

Auch von den vier Bandmitgliedern wird einiges abverlangt. Sie müssen auf den Händen der buddha-ähnlichen Figur Aufstellung nehmen. Bassist und Gitarrist stehen in einer Höhe von etwa zehn Metern. Man braucht sich um sie allerdings keine Angst zu machen. «Sie sind hinten angekettet, damit sie nicht abstürzen», verrät Bobo.

Warum die Premiere jetzt und der Tourneestart erst in fünf Monaten? René Baumann redet nicht lange um den heißen Brei herum: aus Marketinggründen. In den nächsten Wochen sollen die spektakulären Bilder für die neue Show werben. Zudem muss auch noch die neue CD fertiggestellt werden.

Familientauglicher Pop

Was die Fans erwartet, war jetzt in Rust schon zu hören. DJ Bobo tischt wieder eine familientaugliche Mischung aus tanzbarem Pop und Rock auf, die ihre Wurzeln in der Discomusik der 1980er Jahre hat. Das Publikum in Rust war dementsprechend zwischen zehn und 50 Jahren alt. Wie schon in seinen früheren Shows, so schafft es Bobo auch diesmal, seine Zuhörer in die Show einzubeziehen. Sie müssen mitsingen, mitklatschen und sich viel bewegen. Wer nicht mitmacht, wird zur Spaßbremse.

Neben der Musik und der gigantischen Bühne lebt Bobo noch weitere Fantasien aus. Es treten Tänzerinnen und Tänzer in fantasievollen Kostümen auf sowie Akrobaten und eine umwerfende Schweizer Trommlergruppe. Und dann greift Bobo zu Pfeil und Bogen, zielt auf eine 25 Meter entfernte Scheibe

Der Vorverkauf für den Auftritt von DJ Bobo in der Big Box am 30. Mai (19 Uhr) hat begonnen. Karten bei unserer Zeitung, Telefon 01805/132 132.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019