Junge Darsteller zeigen ihr Können

Immenstadt (az). - Was erlebt Familie Geldprotz, wenn sie ein Schloss inklusive Gespenst kauft? Wer hilft Karlinchen, die nach dem Brand des Elternhauses allein durch die Welt irrt? Wie ergeht es Lillimaus, die Kritik am Chef des Mäuserudels übt, dem überaus starken Willibald? Diese und andere Fragen werden bei den zweiten Schwäbischen Schulspieltagen in Immenstadt beantwortet. 15 Theatergruppen von schwäbischen Grund-, Haupt- und Förderschulen zeigen von Mittwoch, 30. Juni, 14 Uhr, bis Donnerstag, 1. Juli, 15 Uhr, in Hofgarten (Stadthalle), Kino, Pfarrheim und Königsegg-Volksschule eigene Produktionen. Zum Teil sind es selbsterarbeitete Stücke, zum Teil Bearbeitungen bekannter Stoffe wie Das Dschungelbuch oder Pippi Langstrumpf. Eine Jury hat die Aufführungen ausgewählt und dabei auf die Vielseitigkeit der Darstellungsformen geachtet.

So sind auch Schattenspiel, Pantomime und experimentelles Theater zu erleben. Den Höhepunkt dieser Veranstaltung der Regierung von Schwaben bilden exemplarische Aufführungen der Volksschulen Ichenhausen und Neusäß sowie ein Rahmenprogramm der Förderschule Sonthofen am Mittwoch, 30. Juni, um 18 Uhr im Hofgarten. Anmeldung unter Telefon (08321) 66070. Gesamter Spielplan im Internet unter: www. regierung. schwaben. bayern. de

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018