Memmingen
Jetzt gibt Paul Wengert den Ton an

Der Landtagsabgeordnete und frühere Bürgermeister von Füssen und Augsburg, Dr. Paul Wengert (SPD), ist neuer Chef des Chorverbands Bayerisch-Schwaben (CBS). In Memmingen haben am Wochenende die 92 Delegierten den Politiker einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Fortan wird Wengert die Interessen von über 16000 Sängerinnen und Sängern aus 550 Chören zwischen Nördlingen und Oberstdorf vertreten.

Mit einem einflussreichen Mandatsträger an der Spitze erhofft sich der Verband, in Zukunft die bayerischen Zuschuss-Quellen besser anzapfen zu können. Diese personelle Weichenstellung wurde möglich, da der bisherige Präsident des CBS, Jürgen Schwarz, der den Verband drei Jahre führte, seine Position zur Verfügung stellte, um künftig das Amt des Vizepräsidenten zu bekleiden (wir berichteten).

Unterstützung erhält Wengert bei seiner zukünftigen Tätigkeit für die Chorsänger auch von kirchlicher Seite. Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger - unter anderem Leiter des Referats Schule und Bildung der Diözese Augsburg - wird sich als Ehrenpräsident des CBS verstärkt für das Singen in Familie, Kindergarten und Schule einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018