• 1. November 2017, 17:06 Uhr
  • 34× gelesen
  • 0

Natur
Insektensterben: Auch im Allgäu ein großes Problem

(Foto: Siegfried Rebhan)

Insekten sind die artenreichste Tiergruppe, und sie sind die Grundlage unseres Ökosystems. Doch sie sterben in Scharen. Auch im Allgäu, sagt Thomas Frey, Regionalreferent für Schwaben im Bund Naturschutz.

'Wenn man sich die Entwicklung des Grünlandes in den Tallagen in unserer Region anschaut, dann ist das Insektensterben auch hier dramatisch'. Verschwinden würden vor allem Schmetterlinge, Libellen und Heuschrecken. Forscher haben in einer groß angelegten Studie einen dramatischen Rückgang der geflügelten Insekten dokumentiert. In knapp 30 Jahren ist ihr Bestand in Deutschland um mehr als drei Viertel geschrumpft.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 02.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018