Kempten
Hoher Schaden durch Betrüger

Nachgefragt bei der Kripo Die Polizei ist einer Betrügerbande auf die Schliche gekommen, die an 65 hochwertigen Autos die Tachostände manipuliert hatte, um sie überteuert zu verkaufen. Die Käufer der Fahrzeuge wurden um rund 350000 Euro geschädigt. Wir sprachen über den Fall mit Kripo-Chef Albert Müller.

Wie wurden die Tachos manipuliert?

Müller: Die Täter nahmen sich Laptops mit einer speziellen Software. Damit gelangten sie an die Diagnose-Schnittstellen der Autos und griffen auf die Steuergeräte zu. Dort konnten sie dann die Veränderungen der Tachostände vornehmen.

Das geht bei jedem Auto?

Müller: Im Prinzip ja. Der Aufwand ist aber abhängig von der Komplexität der Fahrzeugelektronik. In Einzelfällen wurden sogar die Elektronik-Steuerteile ausgebaut und umgelötet.

Um wieviel Kilometer wurden die Tachos jeweils verstellt?

Müller: Das ist unterschiedlich. Es gibt beispielsweise Fahrzeuge, bei denen wurde die Laufleistung von 300000 auf 100000 Kilometer reduziert. In einem Extremfall sogar von 650000 auf 130000 Kilometer.

Die Täter sind ja sehr professionell vorgegangen.

Müller: Das kann man wohl sagen. Denn sie haben nicht nur die Kilometerstände der Fahrzeuge verändert, sondern auch andere Speicherdaten. So sollte verhindert werden, dass die Manipulation in einer Fachwerkstatt erkannt wird.

Was kann man jemandem raten, der sich beim Autokauf vor einem möglichen Betrug schützen will?

Müller: Eine Fachwerkstatt kann anhand der Fahrgestellnummer feststellen, bei welchen Kilometerständen bestimmte Inspektionen und Reparaturen vorgenommen wurden. Daraus kann häufig auf betrügerische Machenschaften geschlossen werden.

Wie viele Beamte waren mit dem Fall befasst?

Müller: Die Ermittlungen wurden von einer kleinen Arbeitsgruppe geführt. Bei der Durchsuchung waren 50 Beamte im Einsatz. Von der Kripo wurden noch nie so viele Fahrzeuge sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019