Kempten
Hellseherin prellt Mann um 30000 Euro

Eine angebliche Hellseherin hat einen 38-jährigen Mann aus Kempten um 30000 Euro betrogen. Laut Polizei nahm der Mann zu der Frau Kontakt auf, weil er sich in einer finanziellen Notlage befand.

Die Hellseherin hatte sich in einem Zeitungsinserat als Meisterin der Geld- und Geschäftsmagie ausgegeben. Der 38-Jährige erhielt von der Frau per Telefon unter anderem Hinweise auf mögliche Lottogewinne. Um die 30000 Euro Beratungsgebühren bezahlen zu können, nahm der Mann zum Teil Kredite auf. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Frau aus Rastatt ein Betrugsverfahren eingeleitet. (cis)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019