Bildung
Geplante Hochschul-Außenstelle in Memmingen sorgt bei Politikern und Wirtschaftsvertretern für Freude

Politiker und Wirtschaftvertreter begrüßen die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, in Memmingen eine Hochschul-Außenstelle einzurichten. 'Damit wird der Wirtschafts- und Bildungsstandort Memmingen gestärkt', sagt etwa Peter Saalfrank, Hauptgeschäftsführer der schwäbischen Industrie- und Handelskammer.

Auch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und der Memminger CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek sprechen von einer "großartigen Nachricht". .

Danach können sie ihre Ausbildung entweder in Vollzeit an den beteiligten Stammhochschulen in Kempten und Augsburg oder in Teilzeit von zu Hause aus abschließen. Ab dem Wintersemester 2017/2018 ist zudem ein Studium im betriebswirtschaftlichen Bereich möglich - dann auch mit der Hochschule in Neu-Ulm.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatausgaben vom 18.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018