Allgäu
Fußball-Fusion im Ostallgäu

Mit vereinten Kräften wollen der TSV Unterthingau und der zur gleichen Gemeinde gehörende SV Oberthingau in die Fußball-Zukunft schreiten. Wegen Spielermangels hat der SVO schon seine Reserve abmelden müssen und stützt sich nur noch auf die erste Mannschaft. Auch Unterthingau sieht sich mittelfristig vor ähnlichen Problemen.

Daher nun die Überlegung, dass die Fußballabteilungen bzw. -sparten beider Vereine eine gemeinsamen Tochterklub namens FC Thingau gründen, der knapp 250 Mitglieder hätte. Beim größeren TSV Unterthingau stößt das Vorhaben auf Zustimmung, beim kleineren SV Oberthingau gibt es große Vorbehalte: Man gebe die Identität des Vereins auf und würde vom Nachbarverein geschluckt, so die Kritiker. Der Oberthingauer Vorstand muss hier nach Einschätzung des Vorsitzenden Bernd Mayrhans bis zur Abstimmung im Januar noch viel Überzeugungsarbeit leisten. (sza)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019