Babenhausen
FCK-Spieler gehen aufeinander los

Mit 10:1 (4:1) besiegte der Spitzenreiter TSV Babenhausen am Samstag den Tabellenletzten FC Kempten II. Unrühmlicher Höhepunkt: Nach dem 5:1 gingen die beiden Kemptener Albert Sahitay und Emreh Kul aufeinander los, worauf sie Schiedsrichter Heger mit zwei Roten Karten vom Platz schickte. Auch Yasin Cilinger (FCK) verließ danach den Rasen und kehrte nicht mehr zurück. Dies hatte auch Massimiliano Zaza vor, ließ sich dann aber zum Weitermachen bewegen. Die restlichen FCK-Spieler erwiesen sich ebenfalls als faire Sportler, so dass die Partie ordentlich zu Ende geführt werden konnte.

Den Torreigen hatte Michael Popp den Torreigen für die Gastgeber eröffnet (6./13.). Nach dem Anschlusstreffer durch Yasin Cilingir (23.) erhöhte Jürgen Fischer (30./41.) auf 4:1. Nahc den tumulten rund um das 5:1 (Fischer/64.) nutzte Babenhausen die personelle Überzahl durch Merk (6:1/73.), Marksteiner (7:1/75.), Michael Popp (8:1/78.), Karl (9:1 87.) und Bertele (10:1/90.) zum 10:1-Kantersieg.

Schiedsrichter Heger (Harburg).

TSV Babenhausen Wagner - Dreyer (82. Ma. Popp), Schlegel, Marksteiner - T. Gleich, Merk - Singer, Manz (78. Karl), Ganser - Mi. Popp, J. Fischer (78. Bertele).

FC Kempten II Becker, Ettensberger, Krstervski, Ucar, Turan, Kul, Zaza, Thoma, Saglani, Cilingir, Sahitay.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019