Kriminalität
Falsche Polizisten: Über 60 Anrufe im Allgäu innerhalb weniger Tage

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Anja Lachenmayer
  • hochgeladen von Pia Jakob

Falsche Polizisten haben in den vergangenen Tagen wiederholt versucht, an Geld und Wertgegenstände von Senioren zu kommen. Es habe eine regelrechte „Welle“ von Betrugsversuchen gegeben, sagt Polizeisprecher Jürgen Krautwald. So hätten sich am Dienstagabend im Allgäu mindestens 20 Mal „falsche Polizisten“ bei Senioren gemeldet und versucht, sie zu betrügen. In einem Fall übergab eine Frau einige Tage zuvor 33.000 Euro Bargeld. Die stattliche Summe wird sie wohl nie mehr wiedersehen.

Im Bodenseekreis meldeten sich am Montag 41 mal falsche Polizeibeamte – zumeist bei Senioren. Die Betrüger forderten die Angerufenen auf, Geld und Wertsachen an einen angeblichen Kripobeamten zu übergeben, der in Kürze vorbeikomme. Das sei erforderlich, da mit einem Einbruch in die Wohnung der Senioren zu rechnen sei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 07.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019