Special Winter 2019 SPECIAL
Winter 2019

Winter
Experten warnen: Eis auf Gewässern im Allgäu noch zu dünn

Das Eis auf Allgäuer Gewässern ist derzeit noch zu dünn, um es zu betreten. Im Tannheimer Tal ist dagegen der Haldensee am Mittwoch, 24.01.19, offiziell freigegeben worden.
  • Das Eis auf Allgäuer Gewässern ist derzeit noch zu dünn, um es zu betreten. Im Tannheimer Tal ist dagegen der Haldensee am Mittwoch, 24.01.19, offiziell freigegeben worden.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Memmingen und die Wasserwacht in Kempten haben vor einem Begehen der Eisflächen auf stehenden und fließenden Gewässern gewarnt. Trotz der sehr kalten vergangenen Nächte und des Dauerfrosts am Tag seien die Eisschichten noch nicht stark genug, sagte Jürgen Bonnemann von der DLRG in Memmingen.

Er gehe davon aus, dass sich erst im Laufe der kommenden Woche tragfähige Eisschichten ausbilden – falls es kalt genug bleibt und nicht zu viel Schnee fällt. Schnee auf dem Eis hat eine isolierende Wirkung und verzögert das Zufrieren selbst bei sehr tiefen Temperaturen ganz erheblich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 24.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019