Erster WM-Test ist geglückt

Fulda/Sonthofen (gs). - Beim Auftakt der Wildwasser-Rennsport-Saison in Fulda zeigten sich die Soldaten der Bundeswehr-Sportfördergruppe in Sonthofen schon gut in Form. Alle Kanuten mit Rang und Namen waren nach Hessen gereist, um nach einem langen Winter erstmals ihre Kräfte zu messen. Schließlich steht vom 19. bis 23. Mai auf der Loisach in Garmisch die Weltmeisterschaft als Saison-Höhepunkt an. Günter Schröter aus Oberstdorf, der Bundestrainer und Chef der Sportsoldaten im Kanu-Wildwasserbereich der Sportfördergruppe Sonthofen, hat viele heiße Eisen im Feuer. So sind derzeit sieben Spitzensportler in Sonthofen stationiert und es kommen noch sechs bis acht als Wehrübende hinzu. Mit knapp 2000 Kilometer Wassertraining im Winter auf heimischen Gewässern, aber auch einigen Kilometern auf der Iller, ergänzt durch Kraft- und Ausdauereinheiten im Kraftraum und in den Allgäuer Loipen, haben alle Wettkämpfer den Winter über an ihrer Form gearbeitet.

Im Canadier Zweier (CII) gewannen die Lokalmatadoren, die Brüder Lutz und Uli Fahlbusch aus Kassel, in 10:17.97 Minuten vor den Sportfördergruppen-Mitgliedern Christian Andre und Patrik Driesch (10:23.37). Im Canadier Einer (CI) gewann der Düsseldorfer Uli Andree (10:13.14) vor dem Sportsoldaten Stephan Stiefenhöfer (10:15.19). Der Newcomer Alexander Peters (Sportfördergruppe) musste in der Leistungsklasse II starten, um Aufstiegspunkte für die Leistungsklasse I zu sammeln. Er legte eine gute Zeit (10:48.15 Minuten) hin. Im Kajak Einer der Männer (KI) siegte überraschend der Hauptgefreite Sebastian Verhoef von der Sportfördergruppe Sonthofen vor dem vierfachen Weltmeister Markus Gickler (Köln), der heuer für den belgischen Verband startet, und dem Oberfeldwebel Florian Wohlers (Sportfördergruppe Sonthofen).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018