Erster Sieg in der Abstiegsrunde

Kempten (ris). - Nach dem verpatzten Start in die Abstiegsrunde der Eishockey-Oberliga konnte die EA Kempten am Wochenende die ersten Punkte einfahren. Am Freitag allerdings mussten die Kemptener gegen den ERC Haßfurt zunächst erneut eine Niederlage gegen ein Team der Oberliga-Südost einstecken. 'Wir sind mit dem äußerst körperbetonten Spiel der Haßfurter überhaupt nicht zurechtgekommen', analysierte EAK-Trainer Georg Holzmann die Partie.

Der Gastgeber hatte sich bis zur Hälfte der Spielzeit schon einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung erarbeitet, und so endete die Begegnung auch 3:0 für den ERC Haßfurt. Am Sonntagabend hieß der Gegner in der Kemptener Eishalle Stuttgart 'Wizards'. Im dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams im Allgäu gab es den gewohnten Spielverlauf: Zwei Klassetorhüter, viel Kampf und wenig Tore. Hatten die Eisbären zunächst noch das Übergewicht, machten die Stuttgarter zum Ende der Partie viel Druck in Richtung Kemptener Tor und schafften 24 Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich. Becherer sicherte mit seinem Tor in der Verlängerung dann doch noch den 3:2-Sieg für Kempten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018