Sonthofen
Erlöst und glücklich

Nach dem Abpfiff ballte Lina Meyer die Fäuste und brüllte in einem Moment emotionaler Entladung ihre ganze Anspannung und den Frust über die jüngste Niederlagen-Serie heraus. Der Kapitän der Bundesliga-Volleyballerinnen des Allgäu-Teams Sonthofen umarmte dann ihre Kolleginnen nach dem 3:1 (25:17, 24:26, 25:23, 25:21)-Erfolg gegen Schlusslicht Lohhof vor 800 begeisterten Zuschauern.

Die Sonthoferinnen fanden gut ins Spiel. Mit druckvollen Aufschläge, einer stabilen Annahme und e variablen Angriffen holten sie sich schnell den ersten Satz. Doch im zweiten Durchgang schlichen sich wie in den Spielen zuvor «immer wieder unnötige Fehler ein», sagt Angreiferin Carina Steckenleiter. Das führt dazu, «dass wir zu viel denken und Angst davor haben, weitere Fehler zu machen», bringt Lina Meyer das Manko des Sonthofer Spiels auf den Punkt.

Nach dem verlorenen zweiten Satz waren auch der dritte und vierte Durchgang hart umkämpft. Am Ende hatte Sonthofen das bessere Ende für sich, «weil wir doch sein bisschen cooler als der Gegner waren und Lina Meyer die entscheidenden Punkte gemacht hat», so Carina Steckenleiter. Meyer übernehme auch in kritischen Situationen Verantwortung und lebe den «unbedingten Willen vor, ein Spiel gewinnen zu wollen.»

Das Match sei zwar nur mittelmäßig gewesen, «aber wir haben kämpferisch alles gegeben», sagt Steckenleiter, die mit Norisha Campbell, Hana Kovarova und Marina Novosel die variablen Zuspiele von Sabrina Dölle im gegnerischen Feld versenkte. «Dieser Sieg ist wie eine Erlösung nach all dem Druck und ein super Gefühl.»

Erleichtert war auch Sonthofens Coach Andi Wilhelm, der vor allem im zweiten Satz am Spielfeldrand auf und ab tigerte und fassungslos den Kopf schüttelte. Doch nach dem Abpfiff trug er diese Züge von Erleichterung und Zufriedenheit im Gesicht, wie sie typisch sind für Männer, die gerade von der Entbindungsstation kommen. «Mit fällt ein großer Stein vom Herzen. Wir hatten etwas mehr Glück und waren psychisch stärker», lautete sein Fazit. Lange können er und seine Schützlinge den Sieg nicht auskosten. Bereits am Mittwoch (20 Uhr) muss Sonthofen in der Allgäu-Halle gegen TV Aurubis Hamburg ran.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019