Allgäu
Eine WM über Neuschwanstein

«Das Fliegen ist etwas ganz Besonderes.» Luitpold Prinz von Bayern hatte als Schirmherr der Drachenflug-Weltmeisterschaft 2010 in Schwangau zur Pressekonferenz auf Schloss Kaltenberg geladen. Vom 8. bis 22.

Mai werden sich über 100 Spitzenpiloten aus rund 20 Nationen über Schloss Neuschwanstein messen. Vor allem das deutsche Frauenteam als amtierender Weltmeister wird sich ins Zeug legen. Eine Chance auf Edelmetall haben auch die Ostallgäuer Lokalmatadoren Andreas Becker (Füssen) und Bob Baier (Pfronten), die von «ihrem» Tegelberg aus starten können. Benno Osowski, der mit der Gemeinde Schwangau und der Tegelbergbahn die Organisation des Wettbewerbes übernommen hat, freute es, dass man nach der anfänglichen Skepsis «nun richtig Gas geben» könne. (az)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019