Brand: Hunde als Lebensretter

Legau (az). Zwei Hunde haben laut Polizei einem Ehepaar in Legau (Unterallgäu) offenbar das Leben gerettet. Am frühen Montag Morgen war im Haus des Paares wegen eines technischen Defekts an einem Ölofen ein Brand ausgebrochen.

Die beiden 75jährigen Bewohner wurden von ihren Hunden auf den Brand aufmerksam gemacht, da diese zu bellen begannen. Die Eheleute konnten den Brand allerdings nicht mehr löschen. Sie atmeten den Rauch ein und mussten zur Erstversorgung ins Krankenhaus Memmingen gebracht werden. Durch die Feuerwehr Legau konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden, es entstand lediglich geringer Gebäudeschaden von rund 500 Euro. Die Hunde wurden vorläufig im Tierheim Memmingen untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018