Boldasvesko und Pyka sollen es richten

Geht die Eishockey-Saison für viele Clubs in die entscheidende Phase, so sind beim Landesligisten ECDC Memmingen schon die Planungen für die nächste Runde angelaufen. Der Bayernliga-Aufstieg wurde verpasst. Mit Sergejs Boldaveskho soll es einen neuen Anlauf geben.

'Wir sind uns weitgehend einig', so ECDC-Vorsitzender Helge Pramschüfer, der aber dem Wunsch nach einem Zwei-Jahres-Vertrag für den ehemaligen lettischen Nationalstürmer nicht nachkommt. Boldasveskho soll weiter in Dreifach-Funktion für den Verein tätig sein: Als Trainer und Spieler (künftig aber Verteidiger) in der ersten Mannschaft und auch als Übungsleiter eines Nachwuchsteams. Ansonsten will Pramschüfer die Landesliga-Mannschaft 'abspecken'. Große Sprünge sind nicht drin, vielleicht mit einer Ausnahme: Helge Pyka vom Oberligisten EA Kempten möchte seine Karriere an früherer Wirkungsstätte ausklingen lassen will.(ass)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018