Betriebsunfall: 17-Jähriger unter Holzwand begraben

Kirchheim(az). In einer Zimmerei in Kirchheim (Unterallgäu) ist eine 300 Kilogramm schwere Holzwand auf einen 17-jährigen Arbeiter gestürzt.

Der Unfall ereignete sich in einer Halle, in der Holzhäuserwände gefertigt werden. Der Arbeiter hatte laut Polizei eine der Wände mit einem Kran in einen Transportständer gehoben. Als er sie aus dem Kran aushängen wollte, kippte sie um und begrub den 17-jährigen ab der Hüfte. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, Lebensgefahr besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018