bei Geschäftsführer Bernhard Joachim von Allgäu-Marketing

Kempten (mun). Seit rund einem halben Jahr besteht die Allgäu Marketing Gmb H, eine Tochter des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben. Im Gespräch mit unserer Zeitung zog Geschäftsführer Bernhard Joachim eine erste Bilanz. Die Allgäu-Marketing hat sich auf die Fahnen geschrieben, für die Region zu werben, vor allem aber auch aktive Verkaufsförderung zu betreiben. Was heißt das? Joachim: Neben normaler Werbearbeit wollen wir offensiv den Verkauf von Urlaubsangeboten im Allgäu fördern. Dazu gehören gezielte Aktionen und der Anstoß an Beherbergungsbetriebe sowie an touristische Anbieter, themenbezogene Pauschal-Arrangements zu erstellen. Können Sie Beispiele nennen? Joachim: Im Januar/Februar fanden Aktionen zum Thema Wintererlebnis statt. Für die Osterferien wurde gezielt das Thema Wellness beworben. Aktuell läuft vom 19. Juni bis 24. Juli die Aktion 'Allgäu Abenteuerland'. Dabei geht es um Familienferien mit unglaublich vielen Möglichkeiten - von Mountainbike-Touren über Kletterkurse und Badespaß bis hin zu Bootsfahrten.

Allgäu-Marketing hat den Anstoß zu der Aktion gegeben, die von den touristischen Leistungsanbietern im Allgäu vom Bodensee bis zum Lech und vom Kleinwalsertal bis ins Kneippland rund um Bad Wörishofen gut akzeptiert wird. Das zeigt die Zahl der Orte, der Beherbergungsbetriebe und Freizeiteinrichtungen, die mitmachen. Zur Bewerbung dieser Familienpauschale wurden beispielsweise 95000 Aktions-Flyer gedruckt. Weitere Verkaufsförder-Programme für das gesamte Allgäu sind geplant. Welche Rolle spielen dabei die Berge, der neue Trendsport Nordic Walking und das - inzwischen auch bei jungen Leuten wieder in Mode gekommene - Bergwandern? Joachim: Vom 11. September bis zum 13. November werden wir das Thema Wandern in seinen unterschiedlichsten Formen für alle am Allgäu interessierten Gäste aufarbeiten. Deshalb fordern wir Urlaubsorte, Beherbergungsbetriebe und private Gastgeber auf, entsprechende Pauschalen zusammenzustellen. So kann sich das gesamte Allgäu als überaus attraktive Wanderregion darstellen. Zu den Aktivitäten gehören der neue Trendsport Nordic Walking, das Wandern durch Wiesen und Wälder bis hin zum klassischen Bergwandern. Zur Angebotspalette zähle ich aber auch das Erlebnis eines Viehscheids oder den Genuss von Allgäuer Spezialitäten rund um Käse und Bier in den zahlreichen Gasthäusern und Restaurants. Wo werden diese Angebote von der Allgäu Marketing besonders beworben? Joachim: Vor allem in Bayern, Baden Württemberg und der Schweiz, aber auch in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Ein besonders wichtiges Medium ist das Internet. Wir erhoffen uns eine ebenso positive Resonanz wie bei der Aktion Allgäu Abenteuerland für Kinder und Familien.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018