Arbeiter stirbt an seinen schweren Verletzungen

Kempten/Murnau(az). Einer der beiden Arbeiter, die bei einer Verpuffung in der Kemptener Eisengießerei Adam Hönig schwer verletzt worden waren, ist jetzt in der Unfallklinik Murnau gestorben.

Laut Polizei erlag der 42-jährige verheiratete Mann den Folgen seiner schweren Verbrennungen. Wie berichtet, war es am 30. Juni durch den Kontakt zweier Chemikalien zu einer Explosion in der Eisengießerei gekommen. Während acht weitere Männer leicht verletzt wurden, zog sich der 42-Jährige so schwere Verätzungen und Verbrennungen zu, dass er in die Spezialklinik nach Murnau gebracht werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018